Schon wieder so eine Nachfasser

Ist es denn zu fassen? Das Nachfassen scheint immer populärer bei Public-Frustration-Agenturen zu werden.

Jedenfalls leitete mir eine Bloggerin, die diesen Artikel von mir gelesen hatte, heute folgende Mail weiter:

Blogger-Anfrage

Die Bloggerin hat mich autorisiert in ihrem Namen zu antworten: Ja, lieber Absender, Ihre Mail ist allerdings im Spam gelandet. Weil ich sie dahin verschoben habe. Viele Grüße

Advertisements

2 Kommentare zu „Schon wieder so eine Nachfasser

  1. Tja, die sind einfach nicht tot zu kriegen. Der Witz ist: Dieser Nachfass-Mail ging schon eine dummdreiste Mail voraus, in der sich der Absender als Student ausgab, der „rein zufällig“ auf den „supertollen Bericht“ gestoßen ist und deswegen einfach mal auf eine Infografik hinweisen wollte. Ja, ne, ist klar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s