Wie sollte man mit negativem Feedback auf kununu umgehen?

Der PR Career Center hat auf Twitter gefragt, wie man mit der Kritik von Ex-Kollegen umgeht, insbesondere auf kununu.

Da ein Tweet von mir Anlass für diesen Aufruf war, will ich mich natürlich auch gern selbst dazu äußern. Die Frage ist ja interessant.

Mir war auf kununu eine Bewertung zu einer Agentur aufgefallen. Und zwar weniger, weil die Bewertung so negativ ist. Das kommt auf kununu häufiger mal vor. Ungewöhnlich fand ich vielmehr die sehr ausführliche und detaillierte Antwort der beiden Geschäftsführer. Eine ausführliche Antwort könnte man auf den ersten Blick gut finden. Ich fand sie jedoch suboptimal und das nicht nur, weil der Ton unsouverän und gereizt klingt.

Vielmehr störte mich, dass die Verfasser offenbar eine Grundregel der erfolgreichen Unternehmenskommunikation nicht kennen: Und zwar die, dass man sich  von seinem Gegenüber niemals die Regeln und die Inhalte der Diskussion vorgeben lassen sollte. Schon gar nicht, wenn man angegriffen wird.

In Fall der kununu Bewertung ist es für Außenstehende unmöglich zu entscheiden, ob es in der Agentur zum Beispiel wirklich ständig frauenfeindliche Sprüche gibt. Es steht Aussage gegen Aussage. Und als neutraler Beobachter wird man sich im Zweifel eher auf die Seite des David schlagen, als auf die des Goliath (also auf die Seite des Mitarbeiters).

Was sie hätten besser machen können? Sie hätten sich erst gar nicht von einem anonymen Bewerten vorgeben lassen sollen, worüber sie reden.

Wenn Greenpeace über Grenzwerte redet, dann sollte man als Mineralölunternehmen über Arbeitsplätze reden. Oder: Wenn Ihr Gegenüber in einer Sonntagabend-Talkshow zum Thema Terrorismus über Sicherheit reden will, dann reden Sie eben über Freiheit.

Man sollte den Dialog nicht verweigern, aber man muss sich die Inhalte des Dialogs nicht aufzwingen lassen.

Das kann man sich wunderbar bei Nick Naylor im Film Thank You for Smoking abschauen.

 

 

„Ah – but that’s what I am talking about!“ Nick Naylor redet nicht über Schoko oder Vanille sondern über Freiheit. Und plötzlich sieht sein gegenüber alt aus (auch wenn er erst 12 Jahre alt ist).

Nun kann man ja immer noch sagen: Ja, die sind halt authentisch bei der Agentur. Kann sein. Sie sind authentisch, aber sie sind eben keine besonders gerissenen Kommunikatoren.

Eine andere Sache: Nach dem Feedback der Geschäftsführer kam nur noch eine  weitere Bewertung  und die war noch mieser.Vielleicht haben die Geschäftsführer in ihrer eigenen Bude weniger Rückenwind haben, als sie glauben?

Daher mein Tipp zum Umgang mit kununu Bewertungen: Entweder die Glaubwürdigkeit des Bewerters infrage stellen, indem man zum Beispiel anmerkt, warum er es denn nötig hätte, anonym zu schreiben?!?

Oder sich freundlich bedanken für das Feedback und sagen, es entspräche zwar nicht der eigenen Wahrnehmung und sicher auch nicht der der meisten Mitarbeiter, man wolle aber dennoch daraus lernen und wertschätze auf dieses Feedback ganz außerordentlich.

Und sich in jedem Fall kurz fassen und keine Romane absondern. Langes Gelaber ist immer verdächtig.

So. Und wer es noch genauer wissen will, der kaufe bitte mein Buch. Man kann dann ja eine Bewertung dazu schreiben. Und schauen wie ich damit umgehe.

PF_fb2.jpg

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Wie sollte man mit negativem Feedback auf kununu umgehen?

  1. Interessanter Beitrag, danke dafür. Ich arbeite in einer Agentur und das Thema kununu ist im vergangenen Jahr als brennend-relevantes Beratungsthema aufgepoppt. Schön, dass es mal einen Blogbeitrag dazu gibt, ist finde ich noch Mangelware..
    Meine Meinung ist übrigens: Auch bei negativem Kommentar wertschätzend bleiben statt Kontra zu geben.

  2. Hm, hm, hm, ich denke, dass es zu eineme chten Dialog gehört, dass man auf die Vorwürfe eingeht. Allerdings hier reihenweise die Mitarbeiter zu zitieren, die brav erzählen, wie gut es läuft, das wirkt nicht glaubwürdig – einfach weil Mitarbeiter Lohnabhängige sind. Ein Themawechsel, wie du ihn vorschlägst, scheint mir aber eher ignorant zu wirken als gerissen. Gut fand ich, dass sie sich nicht als die absoluten Sauberleute dargestellt haben, sondern sagen, dass der Ton eben lockerer ist, aber nicht persönlich verletztend, frauenfeindlich, sondern ironisch gebrochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s